Neue Corona-Verordnung in Kraft

Am 16. August ist die neue Corona-Verordnung und CoronaVO Sport in Kraft getreten. Mit ihr entfällt die bislang praktizierte Bindung der Maßnahmen an die 7-Tage-Inzidenz…

Am 16. August ist die neue Corona-Verordnung (Corona-VO Sport) in Kraft getreten. Mit ihr entfällt die bislang praktizierte Bindung der Maßnahmen an die 7-Tage-Inzidenz. Stattdessen geht sie davon aus, dass fast alle Einrichtungen wieder weitgehend uneingeschränkt betrieben und genutzt werden dürfen. Ihre Nutzung ist aber davon abhängig, dass man, wenn man nicht geimpft oder genesen ist, einen aktuellen Negativ-Test vorweisen kann.

Neu und grundlegend ist der Ansatz der Verordnung, zwischen immunisierten und nicht-immunisierten Personen zu unterscheiden. Immunisierte Personen (§4) sind gegen COVID-19 geimpfte oder von COVID-19 genesene Personen. Für immunisierte Personen ist der Zutritt zu Sportanlagen, die Sportausübung und die Teilnahme an Angeboten der Sportorganisationen uneingeschränkt gestattet. In Fällen, in denen für nicht-immunisierte Personen eine Vorlagepflicht besteht, haben immunisierte Personen lediglich einen Impf- oder Genesenennachweis vorzulegen.

„Der 1. Boccia-Club e.V. Offenburg ist als Pächter zuständig, die Hygiene-Regeln des Landes Baden-Württemberg bzw. der Stadt Offenburg auf unserem Vereinsgelände umzusetzen. Außerdem gilt es weiterhin die Kontaktdaten manuell oder beispielsweise mit der Luca-App zu erfassen und – sofern erforderlich – 3G-Nachweise zu überprüfen. Nicht-immunisierte Personen können nach wie vor einen Schnelltest vor Ort machen und sich das negative Ergebnis (tagesaktuelle Tests) bescheinigen lassen.“